Ion iPad Gitarre

Es gibt ja so einige kleine Gadgets von ION. Eines der ganz witzigen dieser Sorte, ist die Ion iPad Gitarre. Aufgebaut ist die Gitarre folgendermaßen. Man hat eine nachgebaute Plastikhülle mit integrierter Dockingstation für sein iPad, das iPhone oder eben seinen iPod. Halsseitig wurden die Seiten durch druckempfindliche LED Sensoren ersetzt, die im Lernmodus in der richtigen Akkordfolge blinken.

Zu den Modi kommen wir aber noch. An dieser Stelle kommt natürlich schon meine Erste Mahnung an den Hersteller. Mit der App zusammen, bekomme ich Digitale Seiten auf mein iPad Display aber wer soll denn bitte auf einem iPod ordentlich spielen können? Als Partyspaß Gerät sicherlich ein lustiger Zeitvertreib aber dafür einfach zu teuer.

Ich probiere also die Angelegenheit mit dem iPad aus, da es mir am sinnvollsten vorkommt. Eingeklickt, die App ist von Haus aus installiert und wird Gratis mitgeliefert inkl. 10 Songs zum üben und los geht’s. Ich fange mit dem Lernmodus an und bin echt überrascht, wie leicht es sich so spielen und lernen lässt, die Akkorde blinken am Hals und ich kann Sie direkt nachspielen. So lassen sich auch über die mitgelieferte App die mitgelieferten Songs einüben und das klappt recht simpel. Allerdings muss man im Gegensatz zur normalen Gitarre berücksichtigen, dass es hier keinen Druck auf die Seiten erfordert und man sich beim richtigen „drücken“ auch nur schwer verspielen kann.

Als nächstes ist der Freestyle Modus dran, mein Revier ^^. Die Akkorde lassen sich wunderbar spielen und auch der Sound im Allgemeinen kommt gut über den Eingebauten Verstärker und die Box heraus. Wunder darf man natürlich nicht erwarten, aber ich bin doch schwer angetan was so ein Gerät zustande bringen kann. Picking ist freilich eher begrenzt bis gar nicht drinnen, da Digital mehr vom Druck denn von Zupfen lebt. Wenn man nicht wie ein Irrer auf seinem iPad herumhackt, als wäre es eine Klaviertastatur wird man keine Freu(n)de finden. Im Großen und Ganzen macht es aber einen heiden Spaß auf dem Pad rumzuschrammeln, dass liegt aber dann wohl auch am nächsten Feature.

Die verschiedenen Klang Varianten der Ion iPad Gitarre

Es werden insgesamt 4 verschiedene Angeboten darunter Chorus und Reverb. Sie lassen sich alle direkt über das Touchpannel einstellen und sind in Ihrer Art sehr unterschiedlich (geht so). Und zum Schluss noch die Auswahl an verschiedenen Gitarren Arten. Es gibt Western, E-Gitarre, Konzert etc. zur Auswahl und alle haben einen mehr oder weniger Charakteristischen Klang mitbekommen. Alles zusammen ergibt die Ion iPad Gitarre eine gute Mischung ab und erfreut den Neu – wie Alt Gitarristen.

Fazit:

Es ist Tatsache ein gelungenes Gadget aber es ist ein Gadget. Zum wirklichen lernen des Instruments Gitarre, ist es meiner Meinung nach nicht geeignet, dafür sind einfach zu viele kleine Sachen, die nicht mit dem Original mithalten können. Aber als Einstieg in die Gitarrenwelt kann es ganz nützlich sein. Und für alle anderen ist es ein tolles Spielzeug das lange Laune macht und auf jeder Party oder im Park einen Eycatcher hergibt. In diesem Sinne viel Spaß 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden